The Encounter (D)

english / francais

Was unsere Eltern oder Großeltern im 2. Weltkrieg durchlebt haben, kann auch uns als Folgegeneration beeinflussen und belasten. Insbesondere, wenn unsere Vorfahren Täter*innen oder Opfer des Nazi-Regimes waren.

Der israelische Psychologe und Therapeut Dan Bar-On war der erste, der eine Dialog-Gruppe für Kinder von Nazis und von Holocaust-Opfern bzw. -Überlebenden begleitet hat. Diese Gruppe gab sich später selbst den Namen „To reflect and to trust“ (TRT).

Dem gleichen Modell folgt unsere Gruppe, „The Austrian Encounter“ -kurz TAE -, die von Samson Munn, einem Teilnehmer der TRT-Gruppe 1995 in Wien gegründet wurde. Bei unseren Treffen tauschen wir uns über die Vergangenheit unserer Familien aus und beleuchten deren Auswirkungen auf unser eigenes Leben. Wir haben allerdings – im Unterschied zu Dan Bar-Ons Gruppe – seit Jahren keinen Leiter / keine Leiterin. Die gesamte Gruppe trägt Verantwortung für einen achtsamen, respektvollen Umgang miteinander, ein Modell, das sich in vielen Treffen von TAE bewährt hat.

Diesen Sommer laden wir Sie zu einem internationalen Treffen in Orsay (südlich von Paris) ein. Es handelt sich um eine neue Gruppe, ein neues, privates und persönliches Encounter von Nachfahren von Täter*innen und Opfern des Holocausts.

Termin:

05. – 08. August 2022

Kosten:

Die Teilnahme ist kostenlos, für die Reise- und Aufenthaltskosten muss jede/jeder selbst aufkommen, da wir keinerlei Förderungen erhalten.

Sprachen:

Vorwiegend Englisch Deutsch und Französisch; einige Mitglieder unserer Gruppe werden, als ÜbersetzerInnen einspringen. (Zweisprachigkeit ist nicht erforderlich)

Teilnahmebedingungen

Zur Anmeldung

Mehr über die Geschichte unserer Gruppe

Links

english / francais